Treppenlift Zuschuss, Montage und mehr

Kostenlose Beratung
Siemer Treppenlifte - Mainteaser Service

Schneller und Sauberer Einbau

Unser Experten-Team baut Ihren Treppenlift bei Ihnen zu Hause ein. Durch unsere langjährige Erfahrung achten wir dabei besonders darauf, dass der Einbau nicht viel Zeit von Ihnen in Anspruch nimmt und sorgen für einen sauberen Einbau, der Ihnen keinen Aufwand macht.

Kontaktaufnahme

Häufig gestellte Fragen

Einige der am häufigsten gestellten Fragen unserer Kunden haben wir Ihnen nachstehend aufgelistet. Selbstverständlich kommen auch noch weitere Fragen auf, welche wir gerne als ihr regionaler Fachhändler in einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch beantworten.

Ein Treppenlift besteht aus einer Schiene, einer Fahreinheit mit Motor und einem Sitz. Der Sitz wird auf der Fahreinheit montiert. Bei der Nutzung des Treppenliftes bewegt sich die Fahreinheit mit Sitz seitlich auf der Schiene hinauf und hinunter.

Wir haben vier verschiedene Treppenlifte für gerade Treppen. Für Treppen mit Kurven haben wir ein Einzelschienen- sowie Doppelschienensystem im Programm. So haben wir immer die passende Lösung für Ihre Treppe!

Dank unserer breiten Palette an verschiedenen Treppenliften, können wir den Treppenlift auf jeder Seite der Treppe installieren. Auf welcher Treppenseite der Sitzlift montiert wird, hängt von Ihrer persönlichen Situation und den Gegebenheiten des Treppenhauses ab. Wir, als Ihr regionaler Fachhändler, zeigen Ihnen gerne kostenlos die für Sie optimale Lösung bei einem Besuch auf.

Unsere Treppenlifte sind im Werk so vorgefertigt, dass sich die Installation bei Ihnen zu Hause auf die Befestigung der Schiene, die Inbetriebnahme der Fahreinheit und die Montage des Sitzes beschränkt. Daher kann ein Handicare Treppenlift meist in wenigen Stunden in Ihrem Treppenhaus eingebaut werden.

Hochwertige wiederaufladbare Batterien liefern die Energie für Ihren Treppenlift. Das bedeutet, dass der Treppenlift auch bei Stromausfall für eine bestimmte Zahl an Fahrten weiter benutzt werden kann.

Das hängt natürlich vom gewählten Modell ab. Selbstverständlich ist es unser Ziel, Ihnen so schnell wie möglich wieder zu einem selbstbestimmten Leben in den eigenen vier Wänden zu verhelfen.

Finanzierungsbeispiel für einen Kurventreppenlift:

  • – Lift-Anschaffungspreis über eine Etage: 9450€
  • – Zuschuss der Pflegeversicherung Ehemann: 4000€
  • – Zuschuss der Pflegeversicherung Ehefrau: 4000€
  • – Eigenanteil: 450€

Finanzierungsbeispiel für einen geraden Treppenlift:

  • Lift-Anschaffungspreis über eine Etage: 4450€
  • Zuschuss der Pflegeversicherung: 4000€
  • Eigenanteil: 450€

Ein Treppenlift kostet zwischen 3.500 Euro und 5.500 Euro für eine einfache gerade Treppe im Innenbereich über eine Etage. Bei einer kurvigen Treppe liegen die Treppenlift-Preise zwischen 5.900 Euro und 12.000 Euro für eine Etage, je nach Ausstattung.

Liegt ein Pflegegrad vor, so übernimmt die Pflegekasse einen Teil der Kosten für einen Treppenlift. Der Höchstsatz für den Zuschuss durch die Pflegekasse liegt bei maximal 4.000,-EURO je Anspruchsberechtigten. Bis zu vier Zuschussberechtigte pro Haushalt können für einen Lift Zuschüsse bei der Pflegekasse beantragen, also insges. 16.000,-EURO.

Der beste Treppenlift ist der Lift, der das beste Preis- Leistungsverhältnis hat. Das ist ganz individuell und von den verschiedensten Anforderungen an die persönlichen und örtlichen Voraussetzungen abhängig. Somit ist immer zu empfehlen, sich bei einem Treppenlifthändler mit einem herstellerunabhängigen Sortiment umzuschauen.

Ein Treppenlift kostet zwischen 3.500 Euro und 5.500 Euro für eine einfache gerade Treppe im Innenbereich über eine Etage. Bei einer kurvigen Treppe liegen die Treppenlift-Preise zwischen 5.900 Euro und 12.000 Euro für eine Etage, je nach Ausstattung.

Pflegekassen übernehmen prinzipiell einen Teil der Anschaffungskosten für einen Treppenlift. Voraussetzung ist ein vorhandener Pflegegrad. Der Höchstsatz für den Zuschuss durch die Pflegekasse liegt bei maximal 4.000,-EURO je Anspruchsberechtigten. Bis zu vier Zuschussberechtigte pro Haushalt können für einen Lift Zuschüsse bei der Pflegekasse beantragen, also insges. 16.000,-EURO

Treppenlifte kosten neu zwischen 3.500 Euro und 5.500 Euro für eine einfache gerade Treppe im Innenbereich über eine Etage. Bei einer kurvigen Treppe liegen die Treppenlift-Preise zwischen 5.900 Euro und 12.000 Euro für eine Etage, je nach Ausstattung. Gebrauchte gerade Treppenlifte kosten zwischen 2900 Euro und 3500 Euro. Gebrauchte Kurvenlifte sind abhängig von Ausstattung und Treppenverlauf ab ca. 6.000 Euro bis 9.000 zu erwerben.

Man kann Treppenlifte grundsätzlich auch mieten. Im Schnitt liegt die Miete zwar zwischen 150 - 200 € , zuzüglich einer Anzahlung, die bis zu 50% des Kaufpreises betragen kann. Die genauen Konditionen können nach Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten ermittelt werden.

So erhalten Sie mehr Zuschüsse für Ihren Treppenlift!

Verschiedene Institutionen, wie die KfW-Bank und die Pflegeversicherung, haben längst erkannt, wie wichtig es für Betroffene ist, in ihrem vertrauten Umfeld zu wohnen und dabei selbstbestimmt zu bleiben. Daher fördern sie die Anschaffung eines Treppenlifts durch die Vergabe von Zuschüssen.

Finanziell gesehen ist die Anschaffung eines Treppenlifts seit 2015 noch attraktiver, denn die Pflegeversicherung hebt die Zuschussleistungen an und auch die KfW-Bank unterstützt mit einem direkten Zuschussprogramm den Kauf eines Treppenlifts. Zusätzliche Fördermöglichkeiten: Einige Institutionen gewähren bei der Anschaffung eines Liftes in vielen Fällen beträchtliche Vergünstigungen in Form von Steuerersparnis, Darlehen und regionalen Förderungen.

  • Steuerliche Absetzbarkeit: Neben dem Behinderten-Pauschalbetrag können die Aufwendungen für den Einbau eines Liftes als außergewöhnliche Belastungen gemäß § 33 EStG berücksichtigt werden.
  • Zinsgünstiges Darlehen durch die KfW: Im Rahmen des Programms 455 „Altersgerechtes Umbauen" fördert die KfW-Bank barrierereduzierende Umbaumaßnahmen an selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie Eigentumswohnungen.
  • Regionale Förderungen: Zuschüsse und Darlehen leisten derzeit auch einige Bundesländer wie z.B. Niedersachsen.
  • Pflegeversicherung: Liegt ein Pflegegrad vor, so übernimmt die Pflegekasse einen Teil der Kosten für einen Treppenlift. Der Höchstsatz für den Zuschuss durch die Pflegekasse liegt bei maximal 4.000,-EURO je Anspruchsberechtigten. Bis zu vier Zuschussberechtigte pro Haushalt können für einen Lift Zuschüsse bei der Pflegekasse beantragen, also insges. 16.000,-EURO